08.04.2021 23:21 - Verkehrsunfall Hochburg-Ach

  • Einsatz: 08.04.2021 – Verkehrsunfall Aufräumarbeiten
  • Datum: 08.04.2021 23:21
  • Verkehrsunfall
  • Ort: Hochburg-Ach

Am 07.04.2021 um 06:59 Uhr wurden wir und die FF Hochburg zu einem „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ alarmiert.
Eine Lienen Bus kam aufgrund der Schneefahrbahn ins Rutschen, das Bankett hielt der Belastung durch den Bus nicht stand und brach weg. Dadurch stürzte der Bus ca.1.5m den Straßendamm hinunter und kam auf der linken Seite zum Liegen. Im Bus befanden sich ca. 15 Jugendliche sowie der Busfahrer. Die Insassen konnten bereits durch die Ersthelfer über die Dachluke aus dem Bus befreit werden.

Beim Eintreffen unsere TLF´s (Tanklöschfahrzeug) war die FF Hochburg und die Polizei bereits vor Ort und die Insassen des Buses konnten in der Zeit unter dem Vordach der Firma Spitzwieser Unterschlupf finden. Die Feuerwehr Ach übernahm während des Einsatzes die Absicherung der Einsatzstelle. Unser Kommandanten, Patsch Christoph, leitete die Abschnittsleitung der Patientenablage, die Organisation der Transporte und die Betreuung der Jugendlichen, die dann zum Feuerwehrhaus der Hochburger Wehr gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei mittels unserem MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) gebracht wurden. Im Feuerwehrhaus wurden die Unverletzten von uns betreut und anschließend durch die Polizei an die zuvor verständigten Angehörigen übergeben.

Nach Beendigung der Patientenversorgung wurde die Straße wieder bis zum Eintreffen des Bergeunternehmens Reich für den Verkehr freigegeben. Die Firma Reich rückte mit zwei Berge-LKW an, um eine gefahrlose Bergung durchzuführen wurde die Straße wieder gänzlich gesperrt. Während und nach der Bergung wurden Betriebsstoffen gebunden und das Feld, in dem der Bus lag, von Glasscherben gereinigt.

Gegen Ende des Einsatzes ist noch zusätzlich die Straßenmeisterei verständigt worden, da durch den Unfall ein Stück der Asphaltdecke weggebrochen ist. Daraufhin rückte unsere Feuerwehr ein und die FF Hochburg sicherte die betroffene Asphaltstelle bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei ab.