­čÄäT├╝rchen 4: Innerhalb 4 Minuten am Einsatzort

Das vierte T├╝rchen handelt davon, dass die Feuerwehr innerhalb vier Minuten am Einsatzort angekommen sein soll.

Seit dem Jahr 2015 ist die sogenannte GEP (Gefahrenabwehr- und Entwicklungsplanung), welches im Feuerwehrgesetz enthalten ist, in Kraft getreten. Dieses Instrument dient beispielsweise der Evaluierung von Sicherheitslagen, Schutzbedarfsfeststellung, Feuerwehrbedarfsplanung und Ma├čnahmenevaluierung.

Im Gro├čen und Ganzen werden alle 10 Jahre die Gefahrenmatrix und Gefahrenpotentiale innerhalb der Gemeinde betrachtet und ausgewertet. Hieraus schlie├čt sich welche und wie viele Einsatzfahrzeuge, Einsatzmittel gegeben sei m├╝ssen.

Auch ergibt sich aus der GEP, dass wenn eine Alarmierung vorliegt, die Zeit zwischen Ausfahrt und Eintreffen am Einsatzort┬á4 Minuten┬ábetragen soll. Aus diesem Grund ist es unserer Gemeinde Hochburg-Ach notwendig zwei Feuerwehren zu haben, damit diese Zeit eingehalten werden kann. Denn es gibt in der Gemeinde keinen Standort, von dem aus eine Feuerwehr alleine den Einsatzort in der vorgegebenen Zeit erreichen k├Ânnte!

#wasmachtdiefeuerwehr

Fotos: ┬ę Feuerwehr Ach, O├ľ. Landesfeuerwehrverband