🎄TĂŒrchen 7: LĂ€nge einer Zille – 7m

Beim heutigen TĂŒrchen geht es um unsere Zillen. 

Die Feuerwehr Ach hat einen WasserwehrstĂŒtzpunkt, mit einer KHD-Halle (Katastrophennhilfsdienst), in der sich zwei Feuerwehrrettungsboote, fĂŒnf kleine und eine große Zillen befinden. Der Ursprung unserer Wasserwehr war das Hochwasser im Jahr 1899. Denn daraufhin wurde die Landesregierung dazu veranlasst, dass Jahre spĂ€ter, 1954, ein KHD- Gesetz beschlossen wurde. Ab 1956 hieß die Wasserwehr dann offiziell KHD-Zug.

Die Zillen, die eine LĂ€nge von 7m betragen, haben eine Tragkraft von ca. 600kg und werden entweder einmĂ€nnisch oder zweimĂ€nnisch gefahren. Eingesetzt werden diese vor allem bei HochwassereinsĂ€tzen zum Transport von Personen. Um mit solch einer fahren zu können, Bedarf es an viel Übung!

Aus diesem Grund gibt es die Wasserwehrleistungsbewerbe, bei denen zahlreiche Feuerwehren ihr Können unter Beweis stellen können und somit auch Preise erzielen können.

#wasmachtdiefeuerwehr

Fotos: © Feuerwehr Ach