02.01.20 Müll aus Salzach entfernt

Seit einiger Zeit haben wir in der Salzach unterhalb der neuen Brücke mitten im Fahrwasser einen sogenannten Aufnehmer beobachtet. Einige Kameraden vermuteten, dass hier ein Wurzelstock oder Ähnliches hängen geblieben sein könnte. Da sich das Objekt bei niedrigem Wasserstand nur knapp unter der Oberfläche befand und somit zur Gefahr für Boote (z.B. für die Sicherungsboote beim kommenden Landes-Wasserwehrleistungsbewerb) werden könnte, entschlossen wir uns, der Sache auf den Grund zu gehen. Am 2. Jänner nutzten wir den niedrigen Wasserstand und das schöne Wetter. Wir fuhren bei relativ eisigen Temperaturen mit dem Feuerwehrrettungsboot (FRB) los und staunten nicht schlecht, als wir einen achtlos in die Salzach geworfenen Einkaufswagen fanden, an dem sich einiges Treibholz verfangen hatte. Mit Schiffshaken entfernten wir zuerst das Treibholz und befestigten dann eine Arbeitsleine. Nach einigen Versuchen gelang es uns, den im Schotter feststeckenden Einkaufswagen freizuschleppen und schließlich zur Entsorgung ans Ufer zu bringen.
Wir hoffen, dass dieser Bericht über einen eigentlich unnötigen Einsatz den einen oder anderen zum Nachdenken anregt, bevor er unüberlegt Müll irgendwo entsorgt, wo er nicht hingehört.